Montag, 20. Januar 2014

Tischlein deck dich

Ich hatte ja am Samstag Freunde zum Essen zu Besuch und die zugehörigen Basteleien schon vorgestellt. In dem Zusammenhang wurden sich noch Bilder vom Essen gewünscht aber ich bin ziemlich ungeeignet Food-Porn zu knipsen. Aber ich kann euch den liebevoll gedeckten Tisch zeigen.

 
Und hier nochmal ein wenig näher. Der Tischläufer ist etwas kurz, allerdings ist mein Tisch 2 m lang und mir sind noch keine Tischläufer in dieser Länge begegnet. Oder ich war nicht bereit für sie zu bezahlen. So geht es ja auch.

 
Die Platzsets hatte ich zusammen mit dem Tischläufer ausgesucht und gekauft weil ich denke das sie sich gut ergänzen. Außerdem (neben Tellern und Besteck) noch die schon gezeigten Basteleien und hübsch gefaltete Servietten.  
 
Ein bisschen Essen zeige ich euch dann aber doch, ich habe zwei von 6 Nachtischgläsern geknipst.
 

Für den Nachtisch hatte ich nämlich unterschiedliche Dekostäbchen gebastelt und damit dekoriert.
Das Essen ist gut angekommen und die Gäste haben sich über die gebastelten Sachen sehr gefreut. Sogar die Stäbchen wurden eingepackt und mitgenommen was sehr mich gefreut hat. Auch gefreut hat mich das vom Milchreis noch etwas übrig geblieben ist, das esse ich nämlich gerade. Sonst ist eigentlich nichts mehr da vom Menu, Vorspeise und Hauptgang wurden bis auf einen Minirest weggefuttert.
Der Liebste war so lieb und hat das Chili gekocht als er merkte, das ich etwas in Zeitnot geraten bin (musste z.B. noch ungeplant in den Supermarkt, weil ich versehentlich viel zu wenig Kokosmilch gekauft hatte).

Ach so und bevor ich es vergesse muss ich noch sagen, dass ich Essenseinladungen in diesem Aufwand ca. 1-3 mal im Jahr durchführe.
Kürzlich war ich bei einer Bekannten zu Besuch und die hatte durch die Lektüre dieses Blogs fälschlicherweise den Eindruck bekommen bei mir käme nur Superessen auf den Tisch und alles wäre hübsch und adrett wie aus dem Kochmagazin. Sie hatte für uns Pizza gemacht (sehr leckere sogar) und äußerte sich fast schon entschuldigend für irgendwas das ich schon wieder vergessen habe. Das ist wirklich nicht notwendig.
Ich koche maximal 3 mal die Woche überhaupt etwas und da zähle ich schon meine gern gemachte Fladenpizza dazu (Fladenbrot aufschneiden, bestreichen, belegen, bestreuen mit Käse und backen, also alles keine Kunst). Auch wird nicht jede der selbst gekochten Mahlzeiten am Esstisch eingenommen. Ich futtere auch mal auf der Couch vor dem TV. Nicht vorbildlich aber menschlich.
Aber das zeige ich euch ja nicht, hier wird nur berichtet, wenn ich mir mal richtig Mühe gegeben habe.

 

Kommentare: