Donnerstag, 19. Dezember 2013

Geschenk von mir für mich

Manchmal muss man sich auch selbst was schenken und in der Regel mache ich das auch zu Weihnachten so. Aber irgendwie meinte das Schicksal am Dienstag mich daran erinnern zu müssen und es meinte auch das dieses Jahr etwas Großes hermuss.

Am Dienstag wollte ich mich, wie üblich, zur Heimarbeit anmelden. Drückte den Startknopf des PCs aber der Bildschirm blieb schwarz. Neustarts, Ein- und Ausschalten, Fluchen, hat alles nicht geholfen es war nichts zu machen. Also half nur warten und ich wich auf den Laptop meines Liebsten aus und wartete bis eben dieser aus dem Schlafzimmer kam (er arbeitet im Schichtdienst und darum stand er an diesem Tag erst lange nach mir auf).  Als das dann gegen Mittag der Fall war konfrontierte ich ihn damit dass der PC zickt und er hat versucht dem Problem auf den Grund zu gehen. Er schraubte also alles auf und schaute sich alles an um festzustellen: ist kaputt und er kann nicht genau sagen warum.
Das war nicht die Antwort die ich hören wollte, denn kaputt bedeutet bei etwas wie einem PC auch: Ersatz fällig.
Ich mag nicht ohne PC leben, ich liebe es Heimarbeit machen zu dürfen und ich liebe Blogs lesen und selbst bloggen und surfen und online shoppen und überhaupt.
Also musste ich einkaufen und verschaffte mir schon mal online einen groben Überblick was kostet wie viel und was brauche ich eigentlich.
Etwas später hatte ich zumindest entschieden was ich haben möchte und so stand ich dann bei Bora Computer und fragte den Verkäufer nach einem Laptop. Er machte mir sofort ein wunderbares Angebot und er gab mir zu keiner Zeit ein blödes Gefühl. Ich habe kaum Ahnung von PCs, ich bin da auf fremde Hilfe angewiesen und das merkt so ein Verkäufer bei mir auch ziemlich flott. Ich bin so zufrieden mit Bora und das man dort die Situation nicht ausnutzte und mir einen teuren Scheiß aufschwatzte. Das soll keine Werbung sein aber ich möchte gern weitergeben wie positiv mein Einkaufserlebnis dort war. Das hätte der Tech-Nick so nicht gekonnt (zumal dessen online-Angebote auch viel teurer waren).
Seit Dienstag Abend besitze ich nun einen Laptop. Es ist mein erster und er fordert mich heraus. Er möchte gefüttert werden mit Installationen und Inhalt und ich muss mich erstmal an eine gemeinsame Kommunikation gewöhnen (Windows 8) aber ich bin motiviert ihm all das zu geben was er braucht und Zeit mit ihm zu verbringen. Ich bin auch bereit zu lernen (was ist ein/e Net Framework?) Mit den Installationen bin ich soweit durch, jetzt kommt der Inhalt (Bilder, Musik und ähnliches). Und das bedeutet das ich bald wieder Neues zeigen kann.

Wie ist das so bei euch? Kommt ihr am PC komplett allein klar oder seid ihr der Typ der bei einer Neuanschaffung erstmal jemand anderen davorsetzt mit der Bitte "Mach ma...". Liegt ihr irgendwo dazwischen?

Kommentare:

  1. Ich komme gar nicht allein klar dabei! Unsere Freundschaft zu jemandem, der Computer und alles was damit zu tun hat beruflich macht hat sich zwischenzeitlich erledigt, darum darf hier nichts kaputt gehen!

    AntwortenLöschen
  2. Ach herrje! Das kenne ich auch zu gut. Ich hab zB auch seit ein paar Wochen einen neuen Laptop und das neue Windows macht mich fertig!!! Aber ich krieg das schon noch auf die Reihe... ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich bekomme das meiste selbst am PC hin. Viel über Trial and Error, aber wenn es klappt ist ja gut. :-)
    Denk an eine vernünftige Firewall und Anti-Virensoftware.

    chastity64

    AntwortenLöschen