Montag, 5. August 2013

Pompom Recycling

Ich hatte ja zu meinem Geburtstag das erste Mal Paperpompoms aus Seidenpapier gebastelt. Meine Schwester fand die toll und wollte auch welche. Ich habe allerdings etwas gecheatet. Ein großer Pompom für meine Geburtstagsparty war aus lila Papier und passte somit super ins Farbkonzept der Hochzeitsfeier. Also wollte ich den schonmal mitnehmen. Es wurde aber noch viel besser, denn durch viele Stunden an der Decke vom Wintergarten (die aus trübem Kunststoff besteht und etwas Licht durchlässt) verwandelte sich das Papier und das Ergebnis war ein ausgeblichener Pompom. Nun ja, man kann aber auch sagen, das ist Dip-Dye oder Ombrée und schon ist es wieder voll im Trend und kann ohne schlechtes Gewissen genutzt werden.


Wenn was schief läuft... einfach behaupten das war Absicht. :)

Kommentare:

  1. Das Verblichene gefällt mir auch sehr gut. Immer behaupten es sei Absicht ist sowieso die beste Taktik. :-)

    chastity64

    AntwortenLöschen
  2. Das hätte man gewollt nicht so gut hinbekommen LOL!

    AntwortenLöschen
  3. Hihi... hätte ich dann auch gesagt: Das muss so sein... sieht toll aus...

    AntwortenLöschen