Montag, 6. Februar 2012

Meine Orchideen und ich

Ich hatte euch hier einmal die blau/weiße Orchidee gezeigt, die ich so gern haben wollte und irgendwann endlich auch gekauft hatte. Tja, inzwischen hat sich das Thema blau erledigt. Es stellte sich heraus, dass sie gefärbt war und die zweite Blüte ist nun reinweiß.



Ich ärgere mich etwas über mich selbst. Wie konnte ich tatsächlich glauben, diese Orchidee hätte wirklich blaue Blüten? Und billig war sie auch nicht. Ich habe also viel Geld für eine Täuschung ausgegeben, das ist echt gemein. Aber in weiß gefällt mir die Blume auch und ich hoffe dennoch, dass sie mir noch lange erhalten bleibt.

Meine erste Orchidee schenkte mir 2009 eine Ex-Büroehe zum Abschied. Bis dahin hatte ich mit Zimmerpflanzen nie viel am Hut aber dieses gute Stück blüht noch heute in meinem Büro. Eines Tages habe ich mich allerdings gewundert, warum ein Blättchen wächst wo eigentlich eine Blüte sein sollte. Und nach ein paar Tagen abwarten und einer Recherche im Netz stellte sich heraus, sie bekommt einen Ableger.


Ich bin sehr gespannt, wie dieser sich entwickelt und ob ich es schaffe daraus wieder eine schöne Blume wachsen zu lassen. Immerhin habe ich bis vor ein paar Wochen nichtmal gewusst, dass Orchideen Ableger bekommen können.

Kommentare:

  1. Also es gibt in der Natur kaum wirklich blaue Blumen, da Blau eine unnatürliche Farbe ist.
    Bei den blauen Orchideen sieht man eigentlich IMMER die Einspritzlöcher der Farbe, außerdem kannst du die auch an der Färbung der Blätter sehen, denn meistens werden diese auch bläulich-dunkler. Zudem sieht dieses Blau doch total unecht aus oo"
    Naja.
    Je nach dem wo du sie gekauft hast, würde ich mich dennoch beschweren.
    Allerdings weiß eigentlich jeder, dass es keine blauen Orchis gibt.
    Die einzigen die in Richtung blau gehen also eher lila, sind die Vanda, meist in einem Glas zu kaufen und gerne mal 60€+

    Zu deinem Ableger, den solle man abtrennen sobald er eigene Luftwurzeln besitzt, denn deine Mutterpflanze pump alles an Energie in ihr Kind und wird somit sich total auspowern und wohl möglich dann den Löffel abgeben.
    Dann ist es wichtig den Blütentrieb zu untersuchen ob er eventuell einen neuen Abzweig mit Blüten bildet oder nicht und wenn nicht, ab damit, denn sonst produziert die Mutterpflanze nur noch mehr Kinder, was an und für sich nicht schlecht ist, aber sie blüht eben auch nicht weiter.
    Abschneiden und ignorieren, gewohnt weiter gießen, nicht unbedingt düngen und sie sollte bald wieder blüh'n.

    Puh... das erzähl ich jeden Tag bestimmt 5 mal xD

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das ist aber viel Info. Danke dafür.

    Die ausgeloggte Frau Frigga

    AntwortenLöschen