Mittwoch, 7. Dezember 2011

Wie lernt man eine Schleife binden?

Natürlich haben alle als Kind irgendwann gelernt die Schuhe selbst zuzubinden. Wenn es an schöne Schleifen auf einem Geschenkkarton geht, sind manche dennoch überfordert. Ich selbst war lange beeindruckt von den Rüschen und Schleifchen auf so manchem Parfümeriepaket. Inzwischen weiß ich: es ist total leicht, wenn man weiß wie. Und das kann ich euch heute zeigen. Habt ihr verschiedene Schleifenbänder und eine Schere bereitgelegt? Dann kann es losgehen.

Um das große Geschenk von meinem gestrigen Beitrag habe ich einmal Schleifenband herumgelegt und es auf der oberen Seite (die wo sich nicht die Papierlagen überlappen, sondern die glatte) eine normale Schleife gebunden. Wie beim Schuh, ganz leicht.


Dann habe ich aus eine Stück Scrapbookpapier, Stempel und Stift einen Geschenkanhänger gebastelt. Den wollte ich ja auch noch anbringen. Also habe ich schmales Ringelband abgeschnitten und an der Schleifenmitte unter das Schleifenband gezogen und auf einer Seite in das Ringelband den Anhänger gefädelt.



Nun wird das Ringelband verknotet und man kann es noch mit eine Seite von der Schere oder einem scharfen Messerchen (ich nehme ein kleines Gemüsemesser) einkringeln. Da freut sich die Mama hoffentlich.




Das ist ja schon mal nett aber es ist noch mehr möglich. Dieses Geschenk habe ich mit Ringelband umwickelt. Dazu wird das Paket umgedreht, so dass die eigentliche Unterseite oben liegt. Dann wird das Ringelband unter der eigentlichen Oberseite durchgezogen auf der eigentlichen Unterseite über Krez gelegt und das Paket wieder gewendet. Dann kann man auf der Oberseite das Band verknoten.


Mit dem Schleifenband habe ich eine Schleife gewickelt und diese so auf das Ringelband gelegt, dass es oben und unten herausguckt. Anschließend wird das Ringelband um diese Schleife herum verknotet.

Dann kann man wieder einen Geschenkanhänger einfädeln und das Ringelband kringeln. Mein Tipp: Schleifenband das an den Seiten mit leichtem Draht verstärkt ist (gibt es vor Weihnachten in diversen Discountern) eignet sich für den Einstieg besser. Ein solches habe ich auf dem oberen Bild verwendet.

Aber es geht natürlich noch aufwändiger. Und ich möchte euch noch zeigen, wie man Schleifen wie die obere macht. Dazu nimmt man ein Stück Schleifenband und legt es zu einer Schlaufe (die in Ihrer Form an die Aidsschleife erinnert).

Dann nimmt man den runden Teil der Schlaufe und legt dessen Mitte hinter die überkreuzenden Bänder

So entsteht die Schleife, wie ich sie in Silber weiter oben gezeigt hab. Man kann aber auch weiterarbeiten und dazu die Schleifen enden ebenfalls zur Mitte einschlagen.


Dieses Gebilde legt man dann auf ein entsprechend mit Ringelband umwickeltes Geschenk und knotet das Ringelband so fest, dass es diese Schleife fixiert.

Anschließend kann man aus einem anderen Schleifenband oder -wie bei mir- aus breiterem Ringelband wieder eine Schlaufe legen.

Wieder die Mitte des runden Endes hinter das Kreuz aus Bändern.
Diese Schleife wird auf die vorherige gelegt und wieder mit dem Ringelband, das den Karton umgibt verknotet.

Und wieder folgt ein Anhänger und das Kringeln des Ringelbandes.


Ich hoffe die Anleitungen waren verständlich und helfen im Vorweihnachtsstress weiter. Wem noch Fragen oder Anmerkungen einfallen, den bitte ich um einen entsprechenden Kommentar.

Kommentare:

  1. Ah, super, vielen Dank! Meine Schleifen sehen immer eher traurig aus, vielleicht klappt's ja nach Deiner Anleitung. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich wünsche dir gutes Gelingen. Übung macht den Meister :)

    AntwortenLöschen